Windschutzscheibe sauber halten: Tipps gegen Insekten und Blütenstaub

2. Mai 2013 Katharina >

Die Windschutzscheibe sauber zu halten ist oftmals nicht ganz einfach. Tote Insekten und Blütenstaub verkleben die Scheibe und sind nur schwer wegzuwischen. Mit ein paar kleinen Tricks kann man die Windschutzscheibe jedoch ohne viel Aufwand säubern und verleiht ihr außerdem einen schönen Glanz.

Reinigung mit Putz- und Spülmitteln

Für die Reinigung der Frontscheibe muss man nicht unbedingt einen teuren Spezialreiniger benutzen. Oftmals genügt es, beim Waschen des Autos einen kleinen Spritzer Spülmittel in das Wasser zu geben und damit die Scheiben zu waschen. Anschließend kann man mit einem Lederlappen oder einfachem Zeitungspapier nachwischen, sodass man keine Schlieren auf der Scheibe hat.

Es spielt keine Rolle, welches Spülmittel man verwendet, jedoch sollte auf die Dosierung geachtet werden. Es sollte auf keinen Fall zu stark schäumen. Erfahrungsberichte haben gezeigt, dass ein kleiner Schuss Spiritus die Scheiben problemlos von allen Rückständen befreit.

Sauber mit natürlichen Wirkstoffen

Wer weder Spiritus noch Spülmittel verwenden möchte, der kann einen Apfel benutzen. Dieser wird aufgeschnitten, sodass man zwei Hälften hat. Danach wird in kleinen kreisenden Bewegungen die Scheibe mit dem Apfel abgerieben. Die Säure schreckt Insekten ab und löst lästigen Blütenstaub. Abschließend wird die Scheibe mit einem Lederlappen oder Zeitungspapier trocken gewischt. Ein positiver Nebeneffekt der Apfel-Methode ist, dass Wasser für kurze Zeit abperlt.

Tags: , ,

Der Beitrag wurde am Donnerstag, den 2. Mai 2013 um 07:59 Uhr veröffentlicht und wurde unter Auto abgelegt.
Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen.
Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Hinterlasse einen Kommentar!

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.